Gemengebuet 01/2013 - page 8

7. Finances:
a) approbation de titres de recette;
b) approbation provisoire du bilan et du compte de
profits et pertes de l’exercice 2013 de l’Office
Social Commun à Mamer;
c) approbation provisoire du bilan et du compte de
profits et pertes de l’exercice 2014 de l’Office
Social Commun à Mamer.
a) Die Einnahmeerklärungen von 5.000.232,34 Euro,
darunter etwa 3,39 Millionen Euro aus der „Dotation
de l’Etat“ sowie knapp 1 Million Euro aus dem „Pacte
logement“, werden einstimmig gutgeheißen. Bürger-
meister Gilles Roth (CSV) hatte diesbezügich von der
guten finanziellen Situation der Gemeinde Mamer be-
richtet, die monatlichen Einnahmen würden über den
Ausgaben liegen.
b) Die provisorische Verabschiedung der Abschluss-
konten des Sozialamtes des Jahres 2013 mit einem
Überschuss von 33.625 Euro, präsentiert von Rat
Jean-Marie Kerschenmeyer (CSV), erfolgt einstimmig.
c) Die provisorische Verabschiedung der Abschluss-
konten des Sozialamtes des Jahres 2014 mit einem
Überschuss von 105.347 Euro, präsentiert von Rat
Jean-Marie Kerschenmeyer (CSV), erfolgt einstimmig.
8. Circulation:
a) modification du règlement de circulation com-
munal du 11/07/2008 (avenant n° 12);
b) confirmation d’un règlement de circulation tem-
poraire d’une validité supérieure à 72 heures
dans diverses rues à Mamer et à Holzem;
c) confirmation d’un règlement de circulation tem-
poraire d’une validité supérieure à 72 heures
dans la route de Koerich à Capellen.
a) Die einstimmig verabschiedete punktuelle Abände-
rung des Verkehrsreglements der Gemeinde Mamer,
vorgestellt von Schöffe Roger Negri (LSAP), betrifft im
Wesentlichen das Aufstellen von Parkverbotsschildern
am Motel in Capellen. Um dem „wilden Abstellen von
Fahrzeugen“ Einhalt zu gebieten, und die einseitige
Mitnutzung des Bürgersteiges als Parkstreifen auf ei-
ner Breite von etwa 1 Meter in der Rue Jean Schneider
in Mamer, dies um Müllabfuhr, Feuerwehr und/oder
anderen Lastwagen das Passieren dieser schmalen
Straße zu erleichtern.
Rat JemP Weydert (déi gréng) regt an besagter Stelle
die Einführung des „Parking résidentiel“ an, woraufhin
Bürgermeister Gilles Roth (CSV) angab, dies prüfen zu
wollen.
b) Das zeitlich befristete Verkehrsreglement in diversen
Straßen in Mamer und Holzem wird einstimmig verab-
schiedet.
c) Das zeitlich befristete Verkehrsreglement in der Route
de Koerich in Capellen wird einstimmig verabschiedet.
9. Décision de dénommer la rue desservant le plan
d’aménagement particulier «op dem Aker - an den
Strachen» à Holzem «rue Hélène Fournelle».
Nach den würdigenden Wortmeldungen der Räte Jean
Bissen (DP), Roland Trausch (LSAP), Edmée Besch-Glan-
gé (déi gréng) und Jean Beissel (CSV) wird die Benen-
nung der Zufahrtsstraße zum Teilbebauungsplan „Op
dem Aker - an de Strachen“ in Holzem in „Rue Hélène
Fournelle“ einstimmig verabschiedet.
10. Démission de M. Daniel Calderon comme membre
suppléant dans la Commission Consultative Com-
munale d’Intégration.
Die Demission von Daniel Calderon als Ersatzmitglied
aus der Integrationskommission wird einstimmig ange-
nommen.
Dem Ersetzen von Tania Picco durch Christiane Hames
wird ebenfalls einstimmig stattgegeben.
In der Kommission der Familie und des Dritten Alters
wird Frau Tania Picco austretend durch Frau Christiane
Hames ersetzt (Liste 3 LSAP)
11. Informations, divers et questions émanant des
conseillers communaux.
Schöffe Roger Negri (LSAP) berichtet vom Fortgang der
Ausbauarbeiten an der Küche der „Maison relais“ in Ma-
mer, der Zeitplan werde hier eingehalten. Gleiches gelte
mehr oder weniger auch für die Großbaustelle an der
Eisen­bahnbrücke in Mamer, die Arbeiten schritten zügig
voran, für das Ende der Baustelle werde derzeit Mitte
November anvisiert.
Schöffe Luc Feller (CSV) berichtet von der Wiedereinfüh-
rung eines „Pedibus“ in Capellen, als Strecke nutze man
eine ruhig gelegene Parallelstraße zur Rue de la Gare,
dieser Weg sei schön und sicher, zudem kämen stets
zwei Begleiter zum Einsatz, nicht zuletzt um das gefahr-
lose Überqueren der Rue de la Gare zu gewährleisten.
Rat JemP Weydert (déi gréng) hebt den „Pedibus“ in Ca-
pellen positiv hervor und will wissen, ob damit die Einspa-
rung eines Schulbusses einhergehe.
Schöffe Luc Feller (CSV) erwidert, dass dadurch in Capel-
len bis auf Weiteres nur mehr ein Schulbus zum Einsatz
komme und dass man, wie bisher, in Holzem bei einem
bzw. in Mamer bei drei Schulbussen bleibe, so dass der-
zeit insgesamt ein Schulbus weniger eingesetzt werde. In
Mamer könne man zum jetzigen Zeitpunkt jedoch aus-
schließlich im Laufe des Jahres einen 4. Bus einsetzen.
Rat JemP Weydert (déi gréng) will dann wissen, wie es um
die Klärung der Eigentumsrechte der Kirchen auf dem
Gebiet der Gemeinde Mamer bestellt sei, angesichts der
am 1. Oktober ablaufenden Frist. Bürgermeister Gilles
Roth (CSV) meint diesbezüglich, dass der 1. Oktober an-
scheinend nicht bindend sei, die Einhaltung dieser Frist
laut Innenminister Dan Kersch lediglich erwünscht sei.
Es sei der Wille des Schöffenrates der Gemeinde Mamer,
in jeder Sektion der Gemeinde eine Kirche zu erhalten,
man strebe die entsprechende Einigung mit den jewei-
ligen Kirchenfabriken an, die darauf hinauslaufen solle,
dass die Gemeinde Mamer die drei Kirchen übernehme.
Voraussetzung hierzu sei aber die entsprechende Eini-
gung mit den Kirchenfabriken.
8
Gemengebuet
#
07 2016
Mamer Cap Holzem
1,2,3,4,5,6,7 9,10,11,12,13,14,15,16,17,18,...32
Powered by FlippingBook